Chursachsen & Publikum unterstützen freie Kulturschaffende mit 20.000 Euro!

veröffentlicht am 28. April 2021 18:35 Uhr

Bad Elster/CP/CVG. Die Chursachsen haben gemeinsam mit dem Verein der Freunde und Förderer der Chursächsischen Philharmonie bereits im vergangenen Jahr eine Spendenaktion initiiert, um damit vor allem freiberufliche Kunst- und Kulturschaffende zu unterstützen. Bis jetzt konnten aufgrund der breiten Unterstützung bei rund 150 Veranstaltungsverlegungen mittels ca. 1.500 von SpenderInnen zurückgegebener Tickets 20.000 EUR eingenommen werden, die heute in einer ersten Tranche an freie MusikerInnen, regionale Ensembles und freiberufliche Veranstaltungstechniker übergeben wurden.

„Uns war es von Anfang wichtig, neben der Planung und Garantie neuer Live-Termine auch einen zusätzlichen, aktiven Beitrag zur Unterstützung der wirklich hart betroffenen freien Szene in der Kultur- und Veranstaltungsbranche zu leisten“ erklärt GMD Florian Merz, als Geschäftsführender Intendant von Philharmonie sowie Veranstaltungsgesellschaft und führt aus: „Dabei machen wir bewusst keinen Unterschied zwischen freiberuflichen OrchestermusikerInnen Mitteldeutschlands und Klein- bzw. UnterhaltungskünstlerInnen, weil unser Programm gerade auch die Breite und Vielfalt der »fahrenden« Künstlerschaft jahrzehntelang begleitet und geprägt hat.“ Die Auswahl der Spendenempfänger orientierte sich an den konkret betroffenen Konzert- und Veranstaltungsabsagen in Bad Elster seit Beginn der Pandemie und einem gelebten Unterstützungswillen für regionale Ensembles der Musikregion im Oberen Vogtland. Dabei werden nun im ersten Schritt 25 freiberufliche OrchestermusikerInnen, 19 regionale KünstlerInnen und Ensembles sowie 3 Technikdienstleister aktiv unterstützt. Neben den musizierenden KollegInnen der Chursächsischen Philharmonie dürfen sich so u.a. die Blasorchester aus Bad Brambach, Markneukirchen/V. und Adorf/V., die Band Brezel Brass, Sängerin Silke Fischer und einige langjährig auftretende Vortragsreisende wie Thomas Mücke, Jörg Hertel oder Roland Marske auf die akquirierten Spendenmittel freuen. „Für uns als Förderverein ist bei dieser Aktion nicht nur die Unterstützung der selbstständigen Orchestermusikerinnen und Musiker wichtig, sondern auch die vielen vogtländischen Ensembles“ bekräftigt der Fördervereins-Vorsitzende Christoph Flämig und fügt hinzu: „Die Freunde und Förderer der Chursächsische Philharmonie als Botschafter der Musikregion Vogtland möchten somit einen Beitrag leisten, um die heimische Kultur- und Musikszene auch weiterhin aktiv zu fördern“.