24. Chursächsischer Sommer mit Standing Ovations eröffnet!

Sommerkulturfestival inszeniert die Vier-Länderregion in Sachsen, Böhmen, Bayern und Thüringen

veröffentlicht am 2. Mai 2019 08:45 Uhr

Bad Elster/CVG. Am gestrigen 1. Mai wurde im König Albert Theater Bad Elster traditionell der Chursächsische Sommer - das größte Kulturfestival in der europäischen Bäderregion - mit einem symphonischen Festkonzert eröffnet und damit auch mit Standing Ovations die Sommersaison in den Sächsischen Staatsbädern Bad Elster und Bad Brambach eingeläutet. Dieses Sommerfestival bespielt dabei nicht nur die Bühnen der historischen »Festspielmeile der kurzen Wege« in Bad Elster, sondern auch weitere, 43 Spielorte der weltweit bekannten, sächsisch-böhmischen Bäderregion sowie der angrenzenden Urlaubsregionen in Bayern und Thüringen mit rund 300 herausragenden Kulturveranstaltungen im Herzen Europas.

Die Schirmherrschaft über das grenzenlose Festival haben der Präsident des Sächsischen Landtages, Herr Dr. Matthias Rößler und die Generalkonsulin der Tschechischen Republik in Dresden, JUDr. Markéta Meissnerová  übernommen.

Festival-Sommerresidenz Bad Elster

 „In diesem Sommer feiern wir in Bad Elster mit vielfältigen Aufenthaltsangeboten in einem umfassenden Erlebnisprogramm auch das große Jubiläum zur Heilkraft des Elsterquells: Denn bereits vor 350 Jahren, im Jahre 1669, wurde die ältestes Druckschrift über die Heilkraft des »Elstersäuerlings« verfasst“ freut sich GMD Florian Merz als geschäftsführender Intendant der gesamtverantwortlichen Chursächsischen Veranstaltungsgesellschaft und ergänzt: „Diese jahrhundertalte Heiltradition verdeutlicht auch den kulturgeschichtlichen Wert der ganzen europäischen Bäderregion als Fundament unseres Festivals!“

Die Kultur- und Festspielstadt Bad Elster mit ihrem umfangreichen Programm ist dabei die strahlende „Sommerresidenz“ des Festivals. Neben Theater, Kabarett und Konzerten von Jazz bis Rock locken vor allem wieder berühmte Bühnenakteure das König Albert Theater als Festivalzentrum: Publikumslieblinge wie Fritz Karl (25.05.), das Kabarettensemble Zärtlichkeiten mit Freunden (14.06.), die kubanische Gesangssensation Vocal Sampling (05.07.), Publikumsliebling Rudy Giovannini (26.07.), „Mr. Gänsehaut“ Stefan Gwildis (17.08.) oder TV-Star Friedrich von Thun (30.08.) geben sich im Sommer Bad Elsters die Klinke die Hand. Das historische König Albert Theater ist aber auch wieder die erste Adresse für exzellente Sommerklassik: Hier begeistern u.a. die Verdi Oper „Rigoletto“ (07.06.), die Offenbach-Operette „Pariser Leben“ (10.06. & 23.08.), Jan Vogler & das Moritzburg Festival Orchester (09.08.) sowie virtuose Konzerte der Chursächsischen Philharmonie im Königlich-Sächsischem Theaterambiente. Dazu bietet das NaturTheater Bad Elster mit großen Open-Air-Events internationaler Acts wie der Disco-Legende Hot Chocolate (15.06.) und Weltstar Albert Hammond (12.07.) oder Kleinkunst-Troubadour Rainald Grebe (27.07.), Chansonsängerin Annett Louisan (02.08.) und Kultkomiker Kurt Krömer (24.08.) glänzende Sommererlebnisse.

Events & Rhododendronblüte in Königlichen Anlagen

Neben dem hochkarätigen Veranstaltungsreigen im König Albert Theater und dem NaturTheater bietet Bad Elster auch wieder lebendige Erlebniskultur in der farbenprächtigen Rhododendronblüte Königlicher Anlagen: Große Publikumsevents wie die 16. EQUIPAGE BAD ELSTER „Edle Pferde & Historische Kutschen“ am Pfingstsonntag (09.06.) oder die große Saisoneröffnung des NaturTheaters (30.05. – 02.06.) locken dabei tausende Besucher in das Sächsische Staatsbad. Doch damit nicht genug: Das 2. Rhododendronfest eröffnet die Rhododendronblüte  (17. & 18. Mai), das beliebte Brunnenfest Bad Elster feiert als größtes Volksfest im Vogtland die Heilkraft des Gesundbrunnes (28. – 30. Juni), die 16. Internationalen Jazztage Bad Elster bringen „jazzy feelings“ (16.08.-18.08) in die goldene Bäderarchitektur und als Höhepunkt des Jahres feiern die 19. Chursächsischen Festspiele als „Wasserspiele“ das 350-jährige Jubiläum des Elsterquells mit einem glanzvollen Festivalprogramm. Zudem lässt die erfolgreiche Veranstaltungsreihe „Kurpark Classics“ in den historischen Parkanlagen farbenfroh Musik erklingen, das Sächsische Bademuseum lädt zu einer historischen Zeitreise ein und verschiedenste Kunstausstellungen sowie ein umfangreiches Führungsprogramm ergänzen das umfangreiche Gästeangebot.

Kultursommer in der europäischen Bäderregion

Weitere Festivalorte dieser europäischen Sommerkultur sind u.a. die böhmischen Tourismusorte aus Frantiskovy Láznì, Mariánské Láznì oder Cheb, die obervogtländischen Nachbarn in Adorf, Markneukirchen, Klingenthal, Schöneck und Oelsnitz sowie auch die Festivalpartner Bad Berneck, Bad Steben, Waldsassen, das Sommerpalais Greiz, die Festspiele in Wunsiedel, die Stelzenfestspiele bei Reuth oder die Schumann-Stadt Zwickau. Zusätzlich geht die in Bad Elster ansässige Chursächsische Philharmonie - als Festivalorchestra in Residence – jedes Jahr auf „Sommertour“, um in zahlreichen besonderen kulturtouristischen Einrichtungen, Kirchen, Schlössern und Konzerthäusern als musikalischer Botschafter einer grenzenlosen Musikregion im Herzen Europas zu gastieren. Damit inszeniert der Chursächsische Sommer die europäische Musik- und Bäderregion für Gäste und Publikum aus nah und fern!

„Ich persönlich empfinde diese »Bühne im Herzen Europas« als lebendiges Sinnbild europäisch-verbindender Zusammenarbeit“ resümiert Merz und fügt hinzu: „Ich denke, dieser europäische Impuls ist gerade in der heutigen Zeit wichtiger denn je. In diesem Sinne: Vorhang auf!“